Wie der BVBB e.V. bereits am 24. Februar informierte, bestehen erhebliche Zweifel an einer für den 02.05.2015 geplanten vorübergehenden Inbetriebnahme der neuen Südbahn des Flughafens BER bei gleichzeitigem Beginn der Nordbahnsanierung.

Agenturberichte zitierten gestern den Flughafensprecher, in dem dieser die in 3 Wochen startende planmäßige Sanierung der Norbahn bestätigte, aber nicht darauf einging, wie dies vonstatten gehen soll. Der nicht mehr auf den Webseiten der Landesregierung zugängliche Genehmigungsbescheid vom 11.12.2014 hebt die Betriebspflicht für die Nordbahn ab 02.05.2015 5.30 Uhr auf und gestattet die gleichzeitige ersatzweise Teillnutzung der noch nicht in Betrieb genommenen Südlichen Start- und Landebahn des BER.

Die ab 16.04. gültigen AIP (Luftfahrthandbuch für Deutschland / Aeronautical Information Publication) beinhalten aber nach wie vor keine Flugrouten für diese BER-Südbahn. 

Ohne Flugroutenplanung kann jedoch nicht geflogen werden. Auch die Flugroutenplanung für den BER kann unmöglich angewandt werden, weil Tegel noch immer in Betrieb ist und jegliche Flugroutenplanung großräumig Konsequenzen nach sich zieht.

Eine kurzfristige Veröffentlichung der Flugrouten für die Südbahnnutzung ist sicher möglich, dass es aber die Fluggesellschaften schaffen sollen, ihre Crews quasi über Nacht so zu schulen, dass sie anderntags nach den verbindichen Vorgaben des AIP fliegen können, wäre ein Novum.

Bitte weiterlesen...