zum MAZ Beitrag: Möglicherweise-eröffnetBER wirklich-2017 vom 1.3.2016

Für lockere sinnfreie Sprüche sind die Verantwortlichen am BER gern zu haben und später können sie sich aber auch an nichts mehr erinnern. Der Technikchef der FBB hat erneut etwas von sich gegeben, wo die Anlieger des BER  aufhorchen und  eher denken müssten, Jörg Marks setzte sich für ihre Schallschutzbelange ein. "  .. ein Aufstand der Anständigen " sei nötig und sein Herz klebt an Berlin und dem Flughafen, der alternativlos ist -  So einen Wortunsinn bemüht der Herr, um die Fertigstellung eines Bauwerkes einzufordern. Ingenieure tragen aber soziale und wirtschaftliche Verantwortung! Beim Schallschutzprogramm, das nicht vorankommt, da ist ein Aufstand der noch geduldigen Anständigen gegenüber der Politik und der FBB überfällig - so müßte ein verantwortungsbewußter Ingenieur Marks alternativlos sprechen !
Jörg Pohland, Schulzendorf

Bitte Anmelden um ein Kommentar zu hinterlassen.