Unsere Politiker sind auf Stimmenfang, jedoch „Nur die dümmsten Kälber ....“. Aber den Spruch kennen Sie ja. Wählen sollten Sie also nicht die Partei, die Ihnen gegenwärtig das Blaue vom Himmel verspricht, sondern überlegen Sie einfach mal, wer sich nach der Wahl an seine Versprechungen gehalten hat. Kaum einer der führenden Wahlkämpfer wie Herr Wowereit oder bei den Wahlen in Brandenburg Herr Platzeck konnte sich nach den Wahlen noch an seine Versprechungen erinnern!

Jetzt aber haben diese beiden führenden Köpfe die Katze schon aus dem Sack gelassen. Bei Herrn Platzeck sollen sie den Fortschritt schmecken, fühlen und hören. Und ein Herr Wowereit fordert sogar, dass Sie mit 5 Stunden Nachtschlaf auskommen müssen, Ihr Grundstück entwertet wird und Sie Schaden an Ihrer Gesundheit im Sinne der Schaffung von Arbeitsplätzen und einer aufblühenden Industrie hinzunehmen haben.

Wenn Sie jemanden zur Wahl nominieren ist es, als ob Sie als Chef einer großen Firma einen leitenden Angestellten einstellen mit der Maßgabe, dass er schalten und walten kann, wie er will. Er kann auch entgegen Ihren Bedingungen unbeschränkt Macht ausüben, alle nur ihm Wohlgesonnenen einstellen, Gehälter festlegen. Er kann Sie an Ihrer Gesundheit schädigen, Ihre Zukunft und die weiterer Generationen zunichtemachen, also alles, was für Sie ein Albtraum ist. Würden Sie solch einen Angestellten einstellen? Noch dazu für vorab festgelegte 5 Jahre? So verrückt kann keiner sein oder doch? Meinen Sie es fände sich jemand, der so krank ist, diesen Wahnsinn einzugehen?

Ein Herr Wowereit und die dann mit ihm regierenden Parteien werden natürlich alles abnicken, nur, um auch Posten und Pöstchen an ihre Unterstützer zu verteilen (nicht einmal der angeblich unabhängige Rundfunksender RBB ist davon ausgenommen). Selbst auf Kosten der Pleite dieser Stadt werden weiterhin Schulden gemacht, vergammeln Schulen, werden Kinder nicht ausreichend unterrichtet, Sozialprojekte gestrichen usw. Auch und mithilfe anderer sich sozial nennender Parteien! Geld, das dringend für die Sanierung von Schulen und Straßen gebraucht wird, wird in diesen unrentablen Flughafen gesteckt. Das ist es, was Ihnen die Politiker verschweigen!

Wenn Sie jemand beraubt, bezeichnen Sie ihn als Räuber, wenn dieser Mensch jemanden tötet, dann wahrscheinlich als Mörder. Zumindest, wenn dies unter Vorsatz geschieht. Und wenn er das mit mehreren Menschen macht, als Massenmörder. Und spätestens an dieser Stelle müsste der Staatsanwalt dem Einhalt gebieten!

 

Man könnte die nur 5 Stunden Nachtruhe als Schlafentzug definieren und damit nach WHO als Folter. Wann begreifen unsere „Volksvertreter“ dies endlich?

Bei Inbetriebnahme des BER wird es etwa jedes Jahr 3000 Schlaganfallopfer geben!

Das macht ohne vorgesehene Steigerungsrate täglich mehrere Tote durch Lärmeinwirkungen! Natürlich ist das nicht die vorsätzliche Aufgabe des Flughafens, das fällt unter Kollateralschaden – ebenso die 15.000 Kinder einer jeden Generation, die geschädigt werden. Das schafft Arbeitsplätze. Leider nur für Krankenpfleger und Bestatter. Schönen Dank aber auch für diese Fortschrittsbekundungen!

 

Selbstverständlich erwähne ich die Herren Wowereit, Platzeck und Co. und deren Parteien nicht im Zusammenhang mit einer Wahlempfehlung. Bei der anstehenden Wahl sollte man aber vielleicht auch deren soziale gedankliche Vorstellungen berücksichtigen!

Ich jedenfalls will kein Kollateralschaden werden!

 

In diesem Sinne

 

J. Nentwich

 

Übrigens, größtes Problem des mit gefälschten Betriebsgenehmigungen betriebenen Flughafens sind die Nachtflüge. Wer zu spät „hereinkommt“, kann in Brandenburg nicht mehr landen, da die Brandenburger Regierung - in vorauseilendem Gehorsam und um die Konkurrenz vom Halse zu halten – alle anderen Flughäfen „abgelastet“ hat.

Bitte Anmelden um ein Kommentar zu hinterlassen.